Javascript ist deaktiviert !
Archiv
I. MANNSCHAFT
19.01.2015
FC Remscheid wird seiner Favoritenrolle gerecht
Der Landesligist gewinnt in der Vorrunde des Kreishallenpokals alle Spiele. Der SSV Dhünn ist ausgeschieden.
"Am FC Remscheid geht beim Kreishallenpokal kein Weg vorbei." Das sagte Ayyildiz-Trainer Zdenko Kosanovic spontan nach Ende der Vorrunde, als "Glücksfee" Melina die Auslosung für die Finalrunde am kommenden Sonntag vornahm. Vermutlich hat der erfahrene Coach mit seiner Einschätzung recht, denn so, wie sich das von Sigitas Jakubauskas betreute Team präsentierte, zählt es zu den Favoriten.

Gestern führte sich der Landesligist jedenfalls gebührend ein. Er gewann das Auftaktspiel gegen den SSV Dhünn deutlich mit 5:1, nachdem der Kreisligist zunächst sogar in Führung gegangen war. Doch dieses zählte zu den Unwägbarkeiten, die den Hallenpokal so spannend machen. Gegen die 1. SpVg Remscheid gab sich der FCR danach mit einem 1:0 zufrieden, was Jakubauskas jedoch überhaupt nicht ärgerte. "Hauptsache gewonnen, Ein 1:0 ist ein sehr gutes Ergebnis", gab er dem knappen Erfolg seinen besonderen Segen. Im letzten Spiel sorgte der FCR gegen den VfL 07 Lennep mit zwei Treffern schnell für klare Verhältnisse und gewann 2:0.

Für mehr Spannung sorgte dagegen der SC 08 Radevormwald. Der Kreishallenpokalsieger des vorigen Jahres startete zwar mit einem 4:0-Sieg über BV 10 Remscheid, strauchelte dann aber gegen den klassenhöheren Bezirksligisten Dabringhausener TV mit 1:2. Damit gerieten die Radevormwalder unter Zugzwang, brauchten sie doch nunmehr im letzten Spiel noch einen Punkt zum Weiterkommen. Der Druck beflügelte das Team, das nun gegen TuRa Pohlhausen alle Register zog und nach schneller 2:0-Führung noch 6:1 gewann. Gleich danach setzte sich A-Ligist SSV Bergisch Born mit 2:0 gegen den Bezirksligisten Hastener TV durch und ist damit, ebenso wie die Hastener, am kommenden Sonntag mit von der Partie. Im letzten Spiel des Tages bezwang Turnier-Ausrichter SG Hackenberg den RSV 09 Hückeswagen mit 2:1. Ein Sieg ohne Folgen, denn beide Teams waren am Ende bei der Auslosung für die Finalrunde nicht mehr dabei.

Von den 13 gestarteten Mannschaften qualifizierten sich acht für die Finalrunde, die ebenfalls in der Sporthalle Neuenkamp über die Bühne gehen und wiederum von der SG Hackenberg ausgerichtet wird. In der Gruppe A treffen dann der Dabringhausener TV, der FC Remscheid, der SC 08 Radevormwald und die 1. SpVg Remscheid aufeinander. In die Gruppe B wurden der SC Ayyildiz Remscheid, der Hastener TV, der VfL 07 Lennep und der SSV Bergisch Born gelost.

Quelle: RP, Gerhard Pick, 19.1.2015


Sport- und Spielverein Dhünn e.V. © Copyright 2020
Alle Angaben ohne Gewähr!