Javascript ist deaktiviert !
Sammelalbum
16.12.2013
Die SSV-Kicker fürs Sammelalbum, RP
Der SSV Dhünn geht einen neuen Weg, um die Gemeinschaft im Verein und im Dorf zu festigen. Großer Run zum Aktionsstart auf Sticker mit Vereinsaktiven.
Drei - zwei - eins: los! So hatten es sich die Organisatoren Thomas Friedrich und Felix vom Stein vorgestellt: Der gesamte SSV Dhünn mit Mann und Maus wartet in der Dhünner Sporthalle auf das Zeichen. Und dann kann es losgehen – der SSV startet seine lang vorbereitete Aktion, das eigene Sammelalbum zu füllen. Und zwar nicht mit beliebigen Fotos irgendwelcher Fußballstars. Die Stars in diesem Album sind die eigenen Leute – Aktive und Vereinsverantwortliche des SSV Dhünn.

Und genau so war's. Am Samstagabend füllten rund 180 Besucher die Sporthalle. Um 18 Uhr öffnete sich darin das Tor zum Verkaufsstand. Über 230 verschiedene Sticker zunächst jeweils in einer Auflage von 40 bis 50 Stück und 250 Sammelalben warteten auf ihre neuen Besitzer. Ein Päckchen mit fünf Stickern kostet 1 Euro. Das Album ist für fünf Euro erhältlich. Der Ansturm war riesengroß. "Die erste Auflage wird wohl heute Abend verkauft sein", prophezeite vom Stein.

Bereits nach einer halben Stunde gab es strahlende Gesichter: Die Hälfte der Sticker hatten sich die Fans bereits besorgt. Freude auch bei denjenigen, die ein oder zwei der erhofften "Schätzchen" unter ihren gekauften Stickern entdeckt hatten. Denn niemand weiß, welche Sticker er gekauft hat. Das sei Absicht, sagte Thomas Friedrich: "Wir wollen, dass die Sticker getauscht werden."

Und wer wird die Hitparade der beliebtesten Sticker anführen? Da kann Friedrich nur mit den Schultern zucken. Dennis Heyer (18), A-Jugend-Spieler und Trainer der E-Jugend, hatte jedenfalls bereits einen seiner Lieblinge entdeckt: sich selbst. "Glück gehabt", sagte er dazu. Na ja, immerhin kaufte er auch sofort 15 Päckchen. Bilder ganzer Mannschaften von früher seien auch zu finden, sagt er. Und davon habe er auch bereits zwei entdeckt. Es mache ihm sehr viel Spaß, vor allem auch, "weil man nicht weiß, wer sich unter den blind gekauften Stickern befindet".

Tom (9) war einer der Ersten, der Sticker und Album ergattert hatte. Zunächst verschaffte sich der Spieler aus der vorderen Reihe der E1-Jugend einen Überblick. Sein Vater, Gunnar Schneider, schaute ihm interessiert über die Schulter. Das Album sei Familiensache, sagte er. Tom wollte zunächst alle Spieler ins Album kleben und dann, wenn er welche doppelt habe, tauschen. Wann das Album voll sei, konnte er natürlich noch nicht sagen.

Freude natürlich auch bei den Verantwortlichen des Vereins. Vorsitzender Friedhelm Wendel sagte einleitend, dass er sich "tierisch freue", das vereinseigene Sammelalbum an den Start zu bringen.

Sticker und Alben können nachgekauft werden. Beim SSV, im Dhünner Dorfladen, in der Buchhandlung van Wahden, beim Friseur Kolibri und im Holzwürmchen.

Von Bernd Geisler
RP-online, 16.12.2013
Sport- und Spielverein Dhünn e.V. © Copyright 2018
Alle Angaben ohne Gewähr!