Javascript ist deaktiviert !
I. MANNSCHAFT
10.3.2019
"Es war ein Duell auf Augenhöhe."
10.3.2019, SSV Dhünn – VfB Marathon 2:3 (1:1).
Diese Partie auf Asche an der Staelsmühle war wahrlich nichts für schwache Nerven. Der VfB Marathon durfte sich vor allem bei Eduard Repp bedanken, der einen Dreierpack schnürte und nun schon auf 15 Saisontore kommt. "Es war verdammt eng. Zum Glück hatte Eduard heute einen Sahnetag", atmete Marathons Vorsitzender Bernd Seidler erleichtert auf.

Zunächst erzielte der VfB durch Repp die Führung (17.), vergab aber in der Folgezeit laut Seidler einige gute Chancen, um für eine mögliche Vorentscheidung zu sorgen. Und so gelang Robin Bührmann mit seinem Doppelpack (34./71., FE) die Wende. Allerdings währte die Freude bei den Dhünnern nur sehr kurz, denn in Person von Repp meldete sich der Aufstiegskandidat mit einem Paukenschlag zurück.
Zunächst verwandelte der VfB-Torjäger einen Freistoß direkt zum 2:2 (74.), ehe er erneut mit einem Freistoß in der zweiten Minute der Nachspielzeit den 3:2-Erfolg sicherstellte. Der verletzte Dhünner Akteur Dennis Schmidt, der an der Seitenlinie den urlaubenden Trainer Andreas Böge vertrat, war verständlicherweise enttäuscht: "Schade, dass wir nicht mit einem Punkt belohnt worden sind. Es war ein Duell auf Augenhöhe."

rga, 10.3.2019


SSV-Tore: Robin Bührmann (34./71., FE).




Sport- und Spielverein Dhünn e.V. © Copyright 2020
Alle Angaben ohne Gewähr!